Fördern Sie Ihre Beförderung!

Simone P. schaut auf die Uhr. 20:33 Uhr. Nach halb neun. Sie wollte doch nur kurz den Vorgang abschließen, und – schwupp – weitere zwei Stunden vorbei. Eigentlich hätte sie es daran merken können, dass die Reinigungskräfte das Flurlicht zwischenzeitlich gelöscht hatten, und es verdächtig ruhig und leer im Büro wurde. Naja, alles für einen guten Zweck! Die vielen unbezahlten Überstunden konnten ja nicht unbemerkt an der Chefin vorbeigegangen sein, und nächste Woche – endlich! Der langersehnte Beförderungstermin. Die erste Führungsposition. „Diesmal bin ich bestimmt dabei!“, dachte Frau P. nach den vielen Jahren des Wartens und Schuftens.

War sie aber nicht, sondern ihre Kollegin Elena S., die erst seit einem Jahr in der Abteilung war und mit ihr über Monate am gleichen wichtigen Projekt gearbeitet hatte.

Nach der Phase von Wut und Enttäuschung wandte sich Simone P. an eine Freundin, die als Business Coach arbeitet. Mit der professionellen Unterstützung des Coaches kam Frau P. auf die Themen, die sie zukünftig im Beruf anders machen wird. Der vom Coach eingeleitete Perspektivenwechsel, sich aus der Perspektive ihrer „siegreichen“ Kollegin einen Rat geben zu lassen, führte zur wesentlichen Erkenntnis: „Tue Gutes und sprich darüber“. Ihre Kollegin hatte bei der Chefin sehr klar und stetig ihre Beiträge zum Projekterfolg zur Sprache gebracht (und nicht darauf gewartet, dass es einer merken wird…). Und Frau P. fand heraus, dass es genauso wichtig ist, sich Zeit für die Kommunikation zu nehmen. D.h. nicht nur nachts im Dunklen zu arbeiten, sondern dies auch im Lichte des Tages an den entscheidenden Stellen sichtbar werden zu lassen.

Letztlich entscheiden Sie, ob und wieviel Sie in Ihr Eigenmarketing investieren. Business Coaching kann Sie dabei unterstützen, den für Sie passenden Weg zum Erfolg zu finden. Oder es mag Sie zu der Frage führen: „Wofür war es für mich gut, mich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht für eine Beförderung in Stellung bringen zu wollen?“